• 26. Oktober 2017 19:00Chorprobe alle Stimmen
  • 28. Oktober 2017 9:30Workshop
  • 4. November 2017 9:30Workshop
  • 9. November 2017 19:00Hauptprobe Konzert
AEC v1.0.4

Chronik und Bilder

1888 21. Okt: Gründung des Gesamtvereins mit 32 Gründungsmitgliedern
1888 19. Nov: Genehmigung der Statuten durch das Königliche Bezirksamt Illertissen
1893 Aufnahme in den Schwäbisch-Bayerischen Sängerbund
1893 Aufnahme in den Schwäbisch-Bayerischen Sängerbund
1893 Eine große Ehre für den Verein: Fabrikant Philipp Wieland übernimmt das Ehrenpräsidium
1894 Fahnenweihe mit Festgottesdienst, Festzug und Festbankett. Mit 24 Vereinen
1898 Festspiel in 5 Akten „Deutsche Weihnacht“ bei der Christbaumfeier (verfasst von Schriftführer Butz)
1904 Zum Gausängerfest in Babenhausen mit dem Pferdewagen
1907 Vöhringen, Illerberg, Illerzell, Bellenberg schließen sich zum „Kleinen Illergau“ zusammen.
1911 Als Patenverein bei der Fahnenweihe des Gesangvereins Bellenberg
1913 25-jähriges Stiftungsfest
1918 Den Kriegs-Heimkehrern bereitete man eine Heimkehrerfeier
1920 Den heimkehrenden Kriegsgefangenen bereitete man eine große Gefangenenheimkehrerfeier
1923 Vöhringen, Illerberg, Illerzell, Ay, Bellenberg und Senden schließen sich zum „kleine Illergau“ zusammen
1926 Der Liederkranz zählt immer noch 231 Mitglieder, trotz 2. Gesangverein „Freier Volkschor“ (1926-1933)
1927 Sehr gute Wertung beim Gausängertreffen in Burlafingen mit der Operette „wie die Alten sungen“
1928 40-jähriges Gründungsjubiläum mit Fahnenweihe, Festzug und Wertungssingen mit 30 Vereinen
1932 Vereinsausflug mit drei „Aussichts-Omnibussen“ nach Füssen
1933 Gausängerfest in Vöhringen mit mehr als 1200 Sängern
1936 Bester Vortrag des Tages beim Wertungssingen des Kreissängerfestes in Babenhausen
1938 Der neue Chormeister, Hauptlehrer Bibus, spornte zu neuen Leistungen an, Schlagwort „Vöhringen voran“
1940 Großartige Chorfeier mit Wohltätigkeitskonzerten
1945 Ein amerikanischer Soldat hat unsere Fahne mitgenommen
1946 zählt der Liederkranz 181 Mitglieder und nimmt den regulären Singbetrieb wieder auf.
1947 60-jähriges Gründungsjubiläum. Achtmal wird die Operette „wie die Alten sungen“ aufgeführt
1950 Operettenaufführung „Meine Herzenskönigin“. Viermal volles haus
1954 Der Liederkranz feiert das erste Waldfest – zur Vereinsfinanzierung
1963 75-jähriges Gründungsjubiläum verbunden mit Weihe der neuen Fahne und einem Festumzug Festabend im Festzelt unter dem Ehrenprotektorat von Herrn Direktor Eychmüller
1965 Vöhringer Frühjahrssingen im großen Adlersaal
1965 Chorkonzert in der neuen Realschulaula, mit Knabenchor der Uli-Wieland-Schule und Akkordeonclub
1967 „Schwäbischer Nachmittag in Lied und Wort“, unter Mitwirkung des mit Mädchen- und Knabenchors
1970 19. Jul: Das beliebte Gartenfest wurde zum ersten Mal gefeiert
1974 12. Okt: Ein Bombenerfolg was erste Weinfest im Cardijn-Haus
1975 10.-13. Jun: 32 Vöhringer Sänger sind beim 17. Chorfest in Berlin, zusammen mit 70.000 Sängern
1977 25. Jun: Stadterhebung Vöhringen. Der Liederkranz ist mit einem Festwagen dabei, Idee Hans Kuhn
1978 Betritt zum Kulturring der Stadt Vöhringen. Mitwirkung beim Straßenfasching und beim Stadtfest.
1978 Das neue Klavier (über 6.000 DM), kommt beim Frühjahrskonzert erstmals zum Einsatz
1979 Der Süddeutsche Rundfunk in Vöhringen: Sang und Klang aus Stadt und Land“
1981 Neue Ära: Hans Gutter übernimmt das Dirigentenamt
1981 11. Nov: Gründung des Frauenchores, der innerhalb weniger Monate 60 Mitglieder hat
1981 23. Mai: Glanzvollster Höhepunkt das große Sängerfest in Lindau. Singen von Schiff zu Schiff mit Feuerwerk
19825 14. Jan: die erste Probe mit den begeisterten Sängerinnen
1982 Herbstkonzert: gelungenes Debüt der 120 Sängerinnen in ihren Dirndln
1983 26. Mär: Erstmals veranstalten die Stadtkapelle und der Liederkranz gemeinsam ein Frühjahrskonzert
1983 17. Jul: Erstes Seefest am Vöhringen See bei Illerzell
1983 20. Okt: Weihbischof Schmid ist bei seinem Besuch in Vöhringen begeistert von den Darbietungen des Liederkranzes
1984 05. Mai: Ein Genuss für Aug und Ohr, „Liebesfreud – Liebesleid“ beim Frühjahrskonzert
1984 06. Okt: Großkonzert in der Dreifachturnhalle des Sportparks. 400 Mitwirkende, Idee von Georg Vogel
1985 23. Sep: Ein Großbrand im Anwesen Fendt-Kast vernichtet sämtliches Material, das dort untergestellt war
1986 10. Mai: 1.Platz beim Wettbewerb „Chöre der Heimat“ in der Seehalle Pfuhl, qualifiziert für das Finale
1986 07. Jun: Beim Finale in Landsberg reichte es „zu herausragender Auszeichnung mit besonderem Erfolg“
1986 22. Jun: Schallplattenaufnahmen in Kirchheim. „Lieder der Heimat“ – wurde ein großer Erfolg.
1987 23. Mai: Zu Gast in Bregenz mit insgesamt 5000 Sängern beim 125. Des Vorarlberger Sängerbundes“
1987 26. Jun: Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des Frauenchores wird der Festgottesdienst „Rhythmische Messe“ aus der Feder von Hans Gutter aufgeführt. Durchführung einer Matinee mit „Liedern in den Morgen“ und „Allerlei Tierisches“.
1987 Vertretung des Iller-Roth-Günz-Sängerkreises beim Festkonzert in der Kongresshalle Augsburg.
1988 06. Mai: 100-jähriges Gründungsjubiläum mit Festgottesdienst und Matinee mit großem Konzert
1988 15. Mai: Verleihung der Zelter-Plakette durch Kultusminister Hans Zehetmair
1988 01. Okt: Bereits das 3. Großkonzert im Sportpark – mit Ingrid Kohnle als stv. Dirigentin
1988 29. Okt: „Chorsätze des 20. Jahrhunderts“ – Auftakt zum Jubiläumsjahr
1989 06.-07. Mai: Jubiläumsfeierlichkeiten, Messe, Matinee, grandioses Festkonzert
1989 die später sogenannte „Sperrmüllbörse“ soll zur Finanzierung helfen. 80.000 DM für das Kulturzentrum
1990 17. Apr: Zum Spatenstich für das Kulturzentrum singt der Liederkranz „Wir bauen jetzt ein Haus für die Kultur“
1992 Vier Aufführungen des Musicals „Cats“
1993 13. Jun: Versprechen wird eingelöst: Besuch des Ehrenmitglieds Pfarrer Josef Hochenauer in Unterkammlach
1993 25. Sep: Einweihung Wolfgang-Eychmüller-Haus. Mit Melodien aus „My Fair Lady“
1993 Mit der Einweihung des Kulturzentrums bezogen wir auch die neuen Proberäume im 2. Stock des Schwarzen Adler
1995 2. Okt: Ein ganz anderes Konzert reißt zu Beifallsstürmen hin: „Wurmstich und Plexiglas“
1996 Mai: Muttertagskonzert
1998 850 Jahr-Feier der Stadt Vöhringen. Festwagen des Liederkranzes mit dem Nachkriegsthema „Klein-Paris“
1998 Fünf Aufführungen des Musicals „Bonjour Paris“ mit 2700 Zuschauern
1998 Okt: 80. Gruppensingen des „kleinen Illergau“ in Vöhringen. „Thank you for the music“
2000 beteiligte sich der Chor am Musikfestival – „vocale, instrumentale, totale“ im Kulturzentrum
2003 1.-4.Mai: Show der Superlative: 3 Aufführungen des Musicals „Ein Schuss aus Klang, ein Fluss aus Licht“. 2800 Zuschauer.
2003 Jun: Große Reise nach Berlin zum 20. Deutschen Chorfest. Abschluss am Gendarmenmarkt mit 10.000 Sängern
2003 Okt: mit Liedbeiträgen bei der 1. Vöhringer Kulturnacht. Solistinnen: Kristine Knittel, Jutta Ricker, Monika Öhrle
2003 Nov: Wiederholung des Musicals „Ein Schuss aus Klang, ein Fluss aus Licht“. (nochmal 2 x ausverkauft)
2004 Jan: Als Gäste beim Candlelight-Konzert im Kulturhaus Laupheim bei „Voice 4 You“. Mit Regine Sauter u. Tom Croèl
2004 09.Mai: Muttertagskonzert mit Operettenmelodien
2004 19. Dez: Ausrichter des Adventskonzerts des Kulturrings
2005 Mai: Ausflug nach Dresden. Auftritt in der Semperoper
2005 04.-05. Jun: Konzert „Zauber der Operette“. Mit von der Partie das Ensemble Melodissimo
2007 23.-24. Jan: Ausrichter des 100-Jährigen Jubiläums des „kleinen Illergau“
2008 04.-06. Jan: das 25-Jährige des Frauenchors wird nachgeholt (2007). Dreimal die Show „Aspects of Love“
2008 12. Jul: Auftritt bei der Landesgartenschau in Neu-Ulm (trotz katastrophalen Regens)
2008 03. Aug: Goldenes Priesterjubiläum unseres Ehrenmitglieds Pfarrer Josef Hochenauer. Messe in St. Michael
2008 Dez: Weihnachtskonzert als Benefizkonzert zur Renovierung des Pfarrhofs
2009 Beginn der 2-jährigen Vorbereitung auf das Konzert: „die Macht der Träume“
2010 18.-19.Sep: Teilnahme am Festival „Singendes Rothtal“ in Weißenhorn
2011 21.-23. Jan: 3 Aufführungen „The Power of Dreams“. Visitenkarte f.d. Lebendigkeit/Qualität des Chorgesangs (lt.UB)
2011 Mai-Dez: Proben, Workshops für die nächste Aufführung, das Pop-Oratorium „die 10 Gebote“
2012 15.-17. Feb: Aufführung des Musicals „die zehn Gebote“, über 1000 begeisterte Zuschauer
2013 07. Jul: Teil 1 des 125. Jubiläumsjahrs: Festgottesdienst, Festakt im Wolfgang-Eychmüller-Haus
2013 22. Dez: Teil 2 des 125. Jubiläumsjahrs: Weihnachtskonzert in der St. Michael-Kirche Vöhringen

2015 14.-17. Mai Chorausflug nach Holland: Amsterdam, Alkmaar, Zaansche Schaans
2016 27.-28. Feb Konzert “Wind unter meinen Flügeln”